FDP gründet Ortsverband in Dornburg

6. Februar 2017

FDP gründet Ortsverband in Dornburg – Reiner Schmidt wird Vorsitzender

FDP gründet Ortsverband in Dornburg – Reiner Schmidt wird Vorsitzender

Dass die FDP nach ihrer Wahlniederlage im Jahr 2013 auf Bundesebene wieder im Aufwind ist, hat sich zwischenzeitlich rumgesprochen. Spätestens seit der Kommunalwahl im vergangenen Jahr, als die FDP im Kreis und in den Gemeinden, in denen sie angetreten ist, ihre Mandatsträger mehr als verdoppelt hat, ist der Schwung auch bei uns im Kreis angekommen.

Die wachsende Zahl der Wähler und Mitglieder schlägt sich nun auch in der Gemeinde Dornburg nieder, wo sich am Freitagabend ein neuer Ortsverband der Freien Demokraten gegründet hat. Ein Quartett aus vier hochmotivierten Mitgliedern hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Ortsverband aufzubauen und in den nächsten Monaten zu etablieren. Die Kreisvorsitzende Marion-Schardt-Sauer, die die Gründungsversammlung leiten durfte, zeigte sich erfreut darüber, dass ein weiterer weißer Fleck auf der Landkarte verschwinde und hier nun vor Ort Freie Demokraten für die liberale Sache einstehen.Gerade im für die FDP so wichtigen Jahr der Bundestagswahl ist diese Entwicklung ein positives Signal, das Mut für die anstehende Aufgabe macht.

Reiner Schmidt zum Vorsitzenden gewählt

Die Versammlung wählte sodann einen Vorstand, der nun durch den Vorsitzenden Reiner Schmidt angeführt wird. Schmidt ist bereits in der Gemeindevertretung und vertritt dort als Einzelkämpfer liberale Positionen. Er setzt sich vor allem für mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung ein und kämpft auch gegen die Pläne Windräder in den Wald der Gemeinde zu bauen. Als stellvertretender Vorsitzender wurde Tobias Müller und als Schatzmeister Dr. Jürgen Langschied gewählt. Nico Eller unterstützt den Ortsverband außerdem im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Dass eine Gründung eines Ortsverbandes immer auch etwas Besonderes ist, zeigte die Anwesenheit des stellvertretenden Landesvorsitzenden Moritz Promny, der eigens aus dem Odenwald angereist war. Außerdem war auch der Direktkandidat für die Wahl zum Bundestag Alexander Müller aus Niedernhausen nach Langendernbach gekommen. Alle gratulierten dem Ortsverband und wünschten viel Erfolg für die kommenden Jahre.

FDP kämpft für mehr Vernunft in der Energiepolitik

Dass die FDP vor Ort gebraucht wird und auch als politische Kraft Themen aufgreift, die die Bürger bewegen, konnte man bei der anschließenden  ersten Veranstaltung des Ortsverbandes erleben. Zum Thema Windkraft hatte man den energiepolitischen Sprecher der FDP-Landtagsfraktion René Rock MdL nach Dornburg eingeladen. Die Kulturscheune war bis auf den letzten Platz gefüllt und der Vortrag und die anschließende Diskussion durch die Teilnehmer mit großem Interesse verfolgt. Die FDP kämpft seit langem für mehr Vernunft in der Energiepolitik und lehnt den Bau weiterer Windräder ab, da die Problematik der Stromspeicherung nach wie vor ungelöst ist. (TK)

 

Gründung des Ortsverband mit landesweiter Unterstützung: v.links: Moritz Promny, Marion Schardt-Sauer, Reiner Schmidt, Tobias Müller, René Rock, Nico Eller, Jürgem Langschied, Alexander Müller